Entschlacken mit Aloe Vera – der richtige Start

Eine Kur zum Entschlacken mit Aloe Vera zum Trinken ist eine Wohltat für den Körper. Allerdings sollte man sich gerade zu Beginn der Kur nicht zu viel zumuten. Aloe Vera bringt den Stoffwechsel ordentlich in Schwung. Einer der wichtigsten Bestandteile der Pflanze ist der Wirkstoff Acemannan (mehr dazu siehe hier), der im Körper für die Entschlackung und Entgiftung sorgt. Damit diese „Aufräumaktion“ ohne Nebenwirkungen abläuft und keine sogenannte „Erstverschlimmerung“ (ein Unwohlsein durch die anlaufende Entgiftung) auftritt, sollte in den ersten Tagen mit einer niedrigen Dosis Aloe Vera Drinking-Gel begonnen werden, z.B. 3 x 5 ml täglich. Dann kann die Dosis alle 4 Tage um jeweils 5 ml gesteigert werden, bis man am Ende bei der empfohlenen Dosis von 3 x 30 ml angelangt ist. Die Einnahme erfolgt am Besten vor den Mahlzeiten.

Es ist empfehlenswert, die Aloe Vera Trink-Kur mindestens ein halbes Jahr oder auch ein ganzes Jahr am Stück durchzuziehen. So gibt man dem Körper Zeit, seine oftmals über viele Jahre eingelagerten Schlacken abzuführen.

Wer es erst einmal testen will, kann mit einer Monatsmenge starten. Das Aloe Vera Drinking-Gel ist in vier verschiedenen Varianten erhältlich:

Hinweis am Rande: Die Trink-Gele bestehen zu über 90% aus dem reinen Blattgel der Aloe Vera. Man sollte dennoch davon absehen, seine häusliche Aloe Vera zu „ernten“, um das Gel der Pflanze zu verzehren. In der Schale befindet sich ein stark abführend wirkender Bitterstoff (Aloin), von dem das Blattgel sorgfältig getrennt werden muss. Die oben verlinkten trinkfertigen Produkte sind aloinfrei und damit unbedenklich.

* Die Aloe Vera Drinking Gele werden von LR Health & Beauty Systems hergestellt und verkauft. LR (Firmensitz in Ahlen, NRW) ist der größte Produzent von Aloe Vera in Europa, die Produkte werden laufend einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.